Warum sind Omega 3 Fettsäuren so wichtig für uns?

Jeder von uns benötigt Omega 3 Fettsäuren, denn Omega 3 ist lebensnotwendig für unseren Organismus. Was diese in deinem Körper bewirken, in welchen Nahrungsmittel du sie findest und warum sie auch gegen diverse Erkrankungen, wie z.B. Bluthochdruck, erhöhte Blutfette (Cholesterin) oder gegen Entzündungen helfen, erfährst du im folgenden Artikel.

Warum müssen wir Omega 3 Fettsäuren mit der Nahrung aufnehmen?

Omega 3 Fettsäuren gehören zu den sogenannten essentiellen, also lebensnotwendigen, Fettsäuren und müssen mit der Nahrung oder mit speziellen Nahrungsergänzungen aufgenommen werden. Unser Körper kann diese Fettsäuren nicht selbst herstellen.

Ebenfalls wichtig für unseren Körper sind die Omega 6 Fettsäuren. Sie zählen, genauso wie die Omega 3 Fettsäuren zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Omega 6 findest du z.B. in Sonnenblumenöl, Distelöl und Maiskaimöl.

Wichtig zu wissen: Das Verhältnis zwischen Omega 6- und Omega 3 Fettsäuren in deinem Körper sollte immer zwischen 3-5:1 sein.

Leider liegt der durchschnittliche Wert bei 20:1. Warum ist das so? Weil Omega 6 Fettsäuren in weitaus mehr Lebensmittel vorkommen, welche typisch für unsere Ernährungsweise ist. So findest du Omega 6 Fettsäuren in tierischen Fetten, Speiseöle und Frittiertem.

Als Tipp: Achte deshalb beim Kochen darauf, dass du nicht zu viel Sonnenblumenöl verwendest. Hier ist der Anteil an Omega 6 Fettsäuren relativ hoch. Alternativ kannst du Olivenöl, Rapsöl oder Kokosöl verwenden.

Wirkung und Vorteile von Omega 3 Fettsäuren

Du benötigst Omega 3 nahezu in deinem gesamten Organismus. Wissenschaftliche Studien der letzten Jahre haben die Notwendigkeit von Omega 3 Fettsäuren für deinen Körper nochmals bestätigt.

Omega 3 Fettsäuren sind notwendig für:

  • Die Regulierung deiner Blutfette (Cholesterin & Triglyceride)
  • Die Produktion von Hormonen
  • Deine Eiweißstoffsynthese
  • Die Vermeidung von chronischen Entzündungen
  • Den Schutz vor Infektionskrankheiten
  • Eine gute Versorgung deiner Haut und Haare mit Feuchtigkeit
  • Die Funktion deiner Gelenksknorpel
  • Deine Körperzelle und Zellmembran (Zellhülle)
  • Die Regulierung deines Blutdruckes

Wenn du also darauf achtest deinen täglichen Bedarf an Omega 3 Fettsäuren zu decken wirst du zwangsläufig eine gesundheitsfördernde Wirkung bemerken und beugst so zahlreichen Erkrankungen vor.

Omega 3 Fettsäuren regulieren deine Blutfettwerte und schützen dein Herz

Vielleicht hast du diese Wirkung schon mal gehört oder auch gelesen. Wir können dir sagen und aus unzähligen Studien wissen wir, dass die regelmäßige Einnahme von Omega 3 Fettsäuren deine Blutfette (Cholesterin und Triglyceride) senken, dein Blutzuckerspiegel reguliert wird, Entzündungen im Körper gelindert werden und der Blutdruck gesenkt wird. Dadurch wird das Risiko Herz-Kreislauferkrankungen zu erleiden deutlich gesenkt.

Omega 3 Fettsäuren lindern Entzündungen

In deinem Körper können Omega 3 Fettsäuren auf unterschiedliche Weise Entzündungen lindern. Sie stärken das Immunsystem und normalisieren deinen Stoffwechsel. Weiters bringen sie dein Hormonsystem ins Gleichgewicht und hemmen die Bildung von Entzündungsbotenstoffe in deinem Organismus.

Mit sinkenden Entzündungswerten in deinem Blut sinken auch die Risiken für Krankheiten wie z.B. Arthritis (Gelenksentzündung) und Colitis ulcerosa (Darmentzündung).

In welchen Nahrungsmitteln findet man Omega 3 Fettsäuren?

Omega 3 haltige Lebensmittel:

  • Fisch (Lachs, Makrele, Thunfisch, Forelle)
  • Speiseöle (Rapsöl, Hanföl, Leinöl, Walnussöl)
  • Gemüse (Bohnen, Spinat, Blumenkohl, Avocado)
  • Nüsse und Samen (Leinsamen, Chiasamen, Walnüsse, Mandeln)

Achte also auf eine ausgewogene Ernährung mit den oben genannten Lebensmitteln.

So viel Omega 3 solltest du täglich zu dir nehmen

Um einen therapeutischen Nutzen von Omega 3 Fettsäuren für deinen Körper zu erzielen, nutzt es kaum etwas wenn du ab und zu ein wenig Leinöl oder täglich eine Handvoll Nüsse zu dir nimmst.

Wenn du einen therapeutischen Zweck mit Omega 3 Fettsäuren erzielen möchtest, dann empfehlen wir dir die Einnahme von qualitativ hochwertigen Nahrungsergänzungen. Die Dosis richtet sich dabei immer an die jeweiligen Beschwerden oder persönliche Ziele und sollte unbedingt mit einem Arzt, Ernährungswissenschafter oder Apotheker abgeklärt werden.

Es gibt die Möglichkeit zwischen Kapseln mit Fischöl oder Algenöl. Welche du bevorzugst, liegt an dir. Wichtig ist eine gute Dosierung. Achte bei den Produkten auf einen hohen Anteil von DHA (Docosahexaensäure) und EPA (Eicosapentaensäure). Die Tagesdosis sollte ca. 600mg DHA und EPA enthalten.

Als Tipp: Damit dein Verhältnis zwischen Omega 3- und Omega 6 Fettsäuren stimmt, empfehlen wir dir die tägliche Einnahme der Healthdoctors Ultra Omega 3 Kapseln.

Ultra Omega Kapseln

Bei der Produktion unserer Nahrungsergänzungen legen wir größten Wert auf die Qualität! Wir produzieren unsere Kapseln in Österreich und die Rezepturen und Mengenangaben dafür stammen von Dr. Martin Reschl (Orthopäde, Sportarzt und Mitgründer der Healthdoctors).


Du möchtest mehr zu unseren Omega 3 Kapseln wissen? Dann schau einfach in unserem Onlineshop vorbei! Dort wartet ein ausführliches Video auf dich!

Hier bestellen

Hast du Fragen oder suchst du eine Ernährungswissenschafterin oder Diätologin?

Ihr Name