WERDEN SIE ZUM MENTALEN GAMECHANGER

Wissen Sie was die gute Nachricht ist? Sie können jetzt damit beginnen, Ihre kostbare Lebenszeit zu nützen! Unsere Denkweisen, Glaubensmuster und Einstellungen sind zu einem großen Teil erlernt. Und damit können wir Veränderung herbeiführen, wenn wir es wirklich wollen und daran arbeiten.

Mit unseren Coaches...

  • ... finden Sie neue Blickwinkel
  • ... erarbeiten Sie konkrete Strategien
  • ... werden Sie Meister ihres Lebens und
  • ... erlangen so Wohlstand auf allen Ebenen

WIE STEHT ES UM IHR GESUNDES MINDSET?

Wie wir denken und wie wir bewerten, hat Auswirkungen auf unser Wohlbefinden! Oft fällt der Blick auf die körperliche Gesundheit, längst aber wissen wir: „Wer sich dauerhaft kränkt, wird krank.“ Also – machen wir uns doch gemeinsam auf den Weg.

Was kränkt Sie? Ihr Partner, der Nachbar oder die Eltern? Entspricht die Arbeit, der Sie nachgehen, ihren Werten? Erleben sie jeden Moment bewusst und achtsam? Das Leben findet JETZT statt, genießen Sie es!

SINN & FREUDE! DIE FORMEL FÜR IHR LEBENSGLÜCK?

Haben Sie sich schon mal gefragt, was sie zum Glücklichsein brauchen und was genau momentan dagegenspricht? Eins verraten wir: es geht gar nicht ums Glück finden. Es geht darum, dass Ihr Leben zu jedem Moment mit ihren wahren Werten und Gefühlen übereinstimmt! Dem Glück nachjagen ist nicht erstrebenswert. Das Glücksgefühl entsteht, wenn Sie bei sich sind und tun, was ihnen entspricht. Lassen Sie sich darauf ein.

„Danke Situation, du bist mein Coach“, das hat Jens Corssen sehr treffend formuliert! Wir fühlen uns unglücklich, wenn das Leben anders ist als wir es wollen: wenn unsere Beziehungen, unsere Gesundheit oder unsere Arbeit uns herausfordern.

Wenn Sie also in jene Situationen kommen, die ihnen einiges abverlangen, stehen unsere Coaches als Wegbegleiter zur Seite. Wir unterstützen Sie, ganz bewusst ihren persönlichen besten Weg zu finden und zu gehen!

Ein Mindset ist per se weder gut noch schlecht. Es gibt kein richtig oder falsch. Die wesentliche Frage dabei ist, inwieweit unsere Haltung zu jenen Erfolgen führt, die wir anstreben und ob es uns auf dem Weg zu unserem Ziel fördert.

Das Leben passiert uns nicht einfach so. Wir bekommen auch nicht, was wir uns wünschen. Wir bekommen das, woran wir bewusst und vor allem, woran wir unbewusst glauben. Das, wovon wir vor allem unbewusst überzeugt sind: individuell und kollektiv.

Wer in uns bestimmt, was wir denken und fühlen? Wie beeinflussen Gedanken und Gefühle unsere Handlungen und Erfahrungen? Und vor allem: wie können wir sie beeinflussen?

Erfolgreich denken! „mind“ und „set“ beziehen sich auf unsere individuellen Denkmuster. Haben sie sich schon mal gefragt, wie ihre geistige Haltung aufgestellt ist? Wie funktioniert ihre persönliche Denkweise und mit welchen Überzeugungen leben sie ihr Leben? Ein spannendes Thema dieses „Denken“.

Unser Handeln, die Bewertungen und wie wir mit Herausforderungen umgehen, wird von unserem Mindset bestimmt.

Die Welt ändert sich unumkehrbar. Die jüngsten Entwicklungen verdeutlichen, dass wir auf eine neue Welt zusteuern. Eine neue Welt, die aufgrund der weltweiten Interdependenz, der zunehmenden Komplexität und Unsicherheit sowie der immer noch steigenden Geschwindigkeit mit unserem herkömmlichen Mindset nicht ausreichend gemeistert werden kann. Wir denken zu fixiert. Wir brauchen, um in dieser neuen Welt erfolgreich zu sein, eine Denkweise, die weniger von starren Meinungen geprägt ist und, die neue Möglichkeiten zulässt, die jenseits unserer derzeitigen Vorstellungen liegen.

Für einen erfolgreichen Weg in die neue Welt reichen unsere herkömmlichen Erfolgskonzepte und statischen Denkweisen also nicht mehr aus. Wir Menschen müssen unser Mindset ändern.

Wie machen wir das? Vor allem, wenn wir noch nicht genau wissen, wohin uns diese neue Welt führen wird? Es verunsichert. Und trotzdem ist es jetzt die richtige Zeit für jeden einzelnen, die persönliche Denkweise zu überprüfen, sich aufzumachen und sich mutig den neuen Entwicklungen zu stellen.

Mindset-Entwicklung als Synonym für die Änderung der eigenen und kollektiven Denkweisen, der inneren Überzeugungen und der Weltanschauung ist der Arbeitsbegriff dafür.

Performance und Mindset sind unweigerlich sehr eng miteinander verknüpft. Kennen sie ihre Ziele? Wissen sie den Weg dorthin? Haben sie einen Plan für ihre Strategie, um innerlich den Fokus zu halten? Ist ihre Leistung in Stresssituationen stabil? Das sind Fragen, die sie mit einem klaren JA beantworten sollten, um bereit für ihre beste Performance zu sein.

Vorbereitung ist die Basis - Leichtigkeit und Vertrauen der Schlüssel. Der wahre Erfolg liegt im Weg von High Performance, der ihnen Energie, Freude, Kreativität und Heilung bietet. Das Erreichen des Ziels ist nur ein weiterer logischer Schritt.

Bewusstes Atmen ist wie ein Anker. Verbinden sie einen bewussten Atemzug mental mit z. B. Stärke, Kreativität, ... dann entsteht dadurch positives Mantra. Wie würde sich ihre Atmung anfühlen, wenn sie ihr Ziel erreicht haben? Genau dieses Gefühl ist ihr Anker zu erfolgreichem Denken.

In einer Stresssituation, in einem Moment der Unsicherheit, wenn sie den Fokus verlieren - wie fühlt sich hier ihre Atmung an? Flach, schnell, arhythmisch? Spätestens das ist der Moment um ganz bewusst auszusteigen!

Switchen sie genau dann von Chaos zu Ordnung. Aber wie? Nehmen Sie sich Zeit zu atmen und schaffen dadurch Klarheit. Bringen sie sich ganz bewusst in einen positiven Zustand. Sie selbst sind IMMER die Lösung!

Aktuelle Blogbeiträge

Mentaltraining: So funktioniert es!

Erfolge im beruflichen und privaten Bereich wünscht sich jedermann.

Oft wird unterschätzt, wie viel die innere Einstellung in das Erreichen ambitionierter Ziele einspielt.

Motivation und emotionale Stabilität sind keine Zufallsprodukte, oft fehlen nur die richtigen Anreize von außen.

Mit einem Mentaltrainer oder einer Mentaltrainerin lässt sich der Weg zum gewünschten Erfolg einfacher und unter Berücksichtigung persönlicher Stärken und Schwächen gestalten.

Mentale Stärke - eine private und berufliche Kompetenz

Wir alle haben unsere Ziele und Wünsche im Leben.

Manche möchten beruflich den nächsten Schritt gehen und ihre Karriere ankurbeln. Andere streben private Ziele an, wie regelmäßiges Fitnesstraining oder den Verlust überflüssiger Pfunde.

Für all dies benötigen Menschen die richtige Motivation und Durchhaltevermögen. Mit anderen Worten: Mentale Stärke!

Die richtige Mentalität ist als Begriff aus Sport und dem gehobenen Management bekannt.

Genauso lässt sich die richtige Mentalität im Berufs- oder Privatleben erreichen. Begriffe wie Durchhaltevermögen, Resilienz und emotionale Stärke werden besonders häufig mit der richtigen Mentalität verbunden.

Dank der Informationen und Methoden eines Mentaltrainer lassen sich diese Fähigkeiten stärken und Ziele einfacher erreichen.

Was ist ein Mentaltrainer überhaupt?

Ein Mentaltrainer oder eine Mentaltrainerin arbeitet wie ein persönlicher Coach. Er oder sie begleitet Menschen in allen Lebenslagen, um eine gewünschte Verbesserung herbeizuführen.

Hierbei geht es hauptsächlich um die innere Einstellung, um Konflikte und Probleme zu erkennen und zu meistern.
Das Erreichen großer Ziele ist immer mit der Überwindung von Konflikten und Problemen verbunden.

Ein Mentaltrainer macht mit vielfältigen Methoden vertraut, um die innere Einstellung zu solchen Problemen aufzudecken und nachhaltig aufzulösen.

Das Ziel des Mentaltrainings ist somit ein besserer Umgang mit Konflikten, Stress und Blockaden.

Wie arbeitet ein Mentaltrainer?

Durch seine Ausbildung ist der Mentaltrainer oder die Mentaltrainerin mit einer Vielzahl von Methoden zur Fokussierung, Entspannung und Stressreduktion vertraut.

In der Anfangsphase der mentalen Betreuung werden Informationen zu persönlichen Zielen und Wünschen gesammelt. Im Sport oder Management sind schließlich andere Herausforderungen zu meistern als im privaten Bereich.

Orientiert an den gesammelten Informationen stellt der Mentaltrainer ein individuelles, mentales Training zusammen. Diese umfasst körperliche und geistige Übungen und Aufgaben, stets abgestimmt auf die jeweilige Person.

Typische Aspekte des Mentaltrainings sind:

  • Lösen körperlicher Blockaden, z. B. durch Orthopädie und Physiotherapie
  • Vermittlung von Entspannungstechniken wie zum Beispiel dem Autogenen Training
  • Beratung zur allgemeinen Lebensführung, gesunden Ernährung und mehr
  • Visualisierung von Zielen und der Auflösen von Problemsituationen
  • Systemisches Coaching zur Weiterentwicklung der Persönlichkeit

Das mentale Training sieht eine permanente Kommunikation zwischen Mentaltrainer und Trainiertem vor. In regelmäßigen Abständen werden erreichte Fortschritte und weiterhin bestehende Hürden und Probleme angesprochen.

Eine Anpassung des mentalen Trainings und der Übungen ist üblich, um situativ auf aktuelle Problemfelder einzugehen.

Wie funktioniert mentales Training?


Bei sämtlichen Methoden im Mentaltraining steht im Vordergrund, Menschen mit ihrem Potenzial und ihren Möglichkeiten vertraut zu machen.

Ohne Mentaltraining fallen viele Menschen in gewohnte, häufig negative Denkmuster zurück. Schnell wird ein Scheitern innerlich akzeptiert, ein zu geringes Selbstwertgefühl steht der Weiterentwicklung im Weg.

Ein Mentaltrainer oder eine Mentaltrainerin setzen an dieser Stelle an. Gemäß Ihrer mentalen und psychologischen Ausbildung zeigen sie negative Denkmuster auf und machen mit neuen Denkansätzen vertraut.

Aspekte wie körperliches Training und die richtige Ernährung bereiten physiologisch auf bessere Leistungen und mentale Stärke vor.

Visualisierungen, Meditationen und Entspannungstechniken helfen, besser mit Stress umzugehen und Ziele sprichwörtlich vor Augen zu haben. Der ganzheitliche Ansatz des Mentaltrainings zielt darauf ab, neu gewonnene Energien zu kanalisieren und in das Erreichen der gesetzten Ziele zu stecken.

Durch die fortlaufende Kommunikation mit dem Mentaltrainer lassen sich individuelle Hürden auf diesem Weg aus der Welt schaffen.

Welche Vorteile bietet das Mentaltraining?

Mentales Training hilft dabei, innere Potenziale zu erschließen, die im Vorfeld oft nicht bekannt oder bewusst sind. Im Sport, dem gehobenen Management oder dem privaten Bereich unterschätzen viele Menschen ihre Fähigkeiten oder reden ihre Stärken klein.

Das Mentaltraining befreit von diesen ungünstigen Denkweisen und eröffnet vielen Personen eine neue Lebensqualität.

Durch seinen ganzheitlichen Ansatz vereint mentales Training körperliche, geistige und psychologische Aspekte. Über das Mentaltraining hinweg entsteht ein neues Körperbewusstsein, beispielsweise angeregt durch eine bewusste Ernährung oder gezielte Entspannung.

Zusammen mit dem Auflösen alter Denkmuster und motivierenden, neuen Denkweisen entsteht die Grundlage für nachhaltige Veränderung.

Mentaltraining ist in jeder Lebensphase anwendbar, um Resilienz aufzubauen und Stress besser zu meistern. Wichtig ist, auf einen Mentaltrainer oder eine Mentaltrainerin mit einer fundierten Ausbildung zu vertrauen.

Diese ist mit einer Fülle individuell anwendbarer Techniken zur Weiterentwicklung vertraut und bringt auch in der Kommunikation die benötigten Stärken mit.

4 Mental-Tipps für den Alltag


1. Selbstzweifel erkennen und abstellen

Jeder Mensch ist mit Selbstzweifeln vertraut. In der Lage zu sein, Momente voller Zweifel zu erkennen und sich diesen zu stellen, ist der erste Schritt zur Besserung und zu einem stärkeren Selbstbewusstsein.

Techniken zur Entspannung oder Meditation helfen, Zweifel im Moment ihres Auftretens zu erkennen. Alleine das bewusste Abstellen der Selbstzweifel und eine Umwandlung in positive Gedanken kann helfen.

2. Wünsche und Ziele vor Augen haben

Viele Menschen sind mit ihrer aktuellen Situation unzufrieden. Oft haben sie jedoch nicht vor Augen, wohin sie eigentlich möchten und wie sich eine bessere Situation gestalten würde.

Im Rahmen von Visualisierungen und Phantasiereisen kann sich jedermann vor Augen führen, was persönlich zu einer höheren Lebensqualität beitragen könnte.

3. Positives Denken erlernen

In Situationen voller Probleme, Angst und Stress fällt es natürlich schwer, positiv zu denken. Trotzdem kann jeder lernen, wie man sich der Aufgabe stellt, schwierige Situationen in einem neuen Licht zu betrachten.

Dieses Reframing macht den Geist flexibler und ermöglicht ein sich Öffnen für neue Herangehensweisen.

4. Etwas für die Gesundheit tun

In unsere alltägliche Stimmung und Mentalität spielen viele biologische Faktoren ein. Wir alle wissen dies, beispielsweise wenn wir zu wenig geschlafen haben oder hungrig sind.

Für das persönliche Mentaltraining darf es deshalb gerne eine bewusste Ernährung und körperliche Fitness sein. Dies legt eine tolle physiologische Grundlage für die mentale Weiterentwicklung.

Hinterlasse einen Kommentar