Direkt zum Inhalt wechseln

Einseitige Diäten, Intervallfasten, Proteinshakes, Kalorienzählen, low fat (Nahrung mit wenig Fett), low carb (Nahrung mit wenig Kohlenhydraten oder ohne Kohlenhydrate), mehr Bewegung. Alles Möglichkeiten um Gewicht zu verlieren. Nur welche davon ist wirklich nahhaltig und auch gesund?

Manche Methoden schaden dem Körper mehr als sie nützen. Manche sind ganz ok. Eine Komplettlösung für alle bieten sie leider nicht, weil jeder Mensch individuell ist und eine individuell angepasste Ernährung braucht.

Daher ist unser Tipp auch, deine Essgewohnheiten nachhaltig und gesund umzustellen, um so auch langfristigen Erfolg zu haben.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren:

Stelle dir zuerst diese Fragen

Um herauszufinden, welche Art von Gewichtsverlust du möchtest, ist es wichtig, dir über einige Fragen klar zu werden:

  • Möchtest du gesund abnehmen?
  • Möchtest du leistungsfähig bleiben?
  • Möchtest du Körperfett los werden?
  • Möchtest du deine Muskeln behalten?
  • Möchtest du dich fit fühlen?
  • Möchtest du ein gesundes Essverhalten haben?
  • Hast du keine Lust, Kalorien zu zählen?
  • Möchtest du KEINEN Jojo-Effekt? (= nach schneller Gewichtsabnahme folgt schnelle Gewichtszunahme)

Wenn du jetzt mindestens 3 mal mit „JA“ geantwortet hast, bist du hier richtig!

Was sind deine Ziele?

Wichtig ist auch, zu erkennen, was deine Ziele und deine Motivation zum Abnehmen sind:

  • Möchtest du deine Gesundheit verbessern?
  • Möchtest du gesunde Blutwerte erzielen?
  • Möchtest du deinen Stoffwechsel ankurbeln?
  • Möchtest du Stoffwechselerkrankungen (Diabetes, Gefäßverschlüsse) vorbeugen?
  • Möchtest du einen gesunden Körper in einem gesunden Gewichtsbereich?
  • Möchtest du dich in deinem Körper wohl fühlen?
  • Möchtest du zu einem gesunden Essverhalten finden?
  • Möchtest du wieder fit und glücklich sein in einem gesunden Gewichtsbereich ohne Extreme?

Was heißt gesund abnehmen?

Gesund abnehmen in Wien und anderswo und das Gewicht halten heißt, sich optimal ernähren und bewegen.

Es gibt viele Methoden zum Gewichtsverlust. Einige davon sind ungesund und schaden deinem Körper. Z.B. Einseitige Diäten, kalorienarme Shake-Ernährung, ein oder mehrere Tage gar nichts essen. Natürlich wird das Gewicht auf der Waage weniger, aber sowohl dein Gehirn als auch deine Muskeln leiden Not und deine Psyche ist im Ausnahmezustand. Manchmal kann das sogar Depressionen zur Folge haben. Und ein Jojo-Effekt, also eine Gewichtszunahme über das Anfangsgewicht hinaus ist vorprogrammiert. Darum hole dir Unterstützung bei einer Expertin, wenn du dir nicht sicher bist, wie man gesund abnimmt.

Warum eigentlich?

Erst einmal, entscheide dich, ob du mit einer Gewichtsabnahme deine Gesundheit verbessern kannst. Vielleicht willst du dich mit ein paar Kilos weniger einfach wohler fühlen? Der Entschluss, abzunehmen, ist deine eigene Entscheidung! Niemand soll dir sagen, du musst abnehmen für deinen Freund/Freundin, für schönere Fotos auf social media oder für mehr Anerkennung unter den Kollegen*innen oder weil das derzeitige Schönheitsideal gerade „schlank“ mit „gesund und erfolgreich“ gleichsetzt. Das wären falsche Gründe!

Wer soll abnehmen?

Das Wichtigste bist du und dein Wohlbefinden!

Nicht das Gewicht auf der Waage oder die Kleidergröße bestimmen darüber, wer du bist!

Für deine Gesundheit abzunehmen kann sinnvoll sein, wenn du Risikofaktoren im Blut hast: erhöhtes Cholesterin, erhöhten Blutzucker, erhöhten Blutdruck oder Fettleber. Diese Werte kannst einfach ein mal im Jahr bei deinem Hausarzt/-ärztin bestimmen lassen!

Hier macht die Veränderung von Essen und Bewegung wirklich Sinn und erhöht deine Gesundheit und Lebensqualität!

Wenn nur an den Oberschenkeln abnehmen möchstest, aber dein Bauch eher schlank, gehörst du zu denen, deren Risiko für Stoffwechselerkrankungen gering ist. Hier macht es Sinn, die Körperzusammensetzung zu überprüfen, ob du nicht auch wegen eines hohen Muskelgehaltes festere Oberschenkel hast.

Besonders für Personen, die vermehrt zu Bauchfett neigen, ist das Risiko größer, später Erkrankungen zu entwickeln, die zu Schlaganfall und Herzinfarkt führen. Hier geht es in erster Linie um die Fettabnahme am Bauch und gar nicht so um das Gewicht auf der Waage, das man erzielen möchte.

Sind Hilfsmittel oder Nahrungsergänzungen sinnvoll?

  • Abnehmen mit Kurkuma ist in aller Munde, weil es den Stoffwechsel anregen soll.
  • Abnehmen mit Chia-Samen hört man, weil die Ballaststoffe die Darmflora fördern und satt machen.
  • Abnehmen mit Protein-Shakes soll die Lösung sein, weil es einfach und schnell ist.

Die Lösung ist: gesund ernähren und bewegen muss man sich trotzdem!

Es gibt keine Wundermittel!

Wenn du langfristig ein gesünderes Gewicht und Wohlbefinden haben möchtest, kann dir ein Hilfsmittel wie scharfe Gewürze (Kurkuma, Chili) oder bittere Kräuter eine Unterstützung sein, weil sie deinen Geschmackssinn bereichern, und deinen Körper mit wichtigen Inhaltsstoffen versorgen. Nahrungsergänzungsmittel können ergänzen, was vielleicht schon länger zu kurz gekommen ist in der Ernährung, doch den Großteil des Erfolges kannst nur du erzielen indem du auch die restliche Ernährung umstellst und dich ein bisschen bewegst.

Wenn du dich also nicht auf Protein-Shakes und Werbung verlassen möchtest, nimm deine Gesundheit selbst in die Hand und

  1. plane deine Ernährung: Tag für Tag brauchst du 3 gute ausgewogene Mahlzeiten. Wenn du dir nicht sicher bist, nimm eine Ernährungsberatung in Anspruch!
  2. plane deine Bewegung: Tag für Tag etwas Alltagsbewegung und etwas zur Kräftigung und zur Entspannung vom sitzenden Alltag. Auch hier gibt es Experten*innen, die für dich die optimale Bewegung finden, wenn du dir nicht sicher bist.
  3. lasse dich nicht von deinem Plan abbringen! Du weißt es am besten, was dein Ziel ist und welches gute Gefühl es ist, sich gesünder und wohler zu fühlen und darum bleibst du dran. Und wenn es schwierig wird, holst du dir Beratung und Pläne von ExpertInnen

Die perfekte Ergänzung

Wenn du nach hochwertigen Nahrungsergänzungsmittel sucht, die dich beim Abnehmen unterstützen, wirst du in unserem Shop fündig! Die Rezepturen für alle unsere Produkte stammen von Dr. Martin Reschl und werden in Österreich produziert. Durch die Premium Qualität und die hohe Dosierung wirst du schon bald einen Unterschied zu „anderen“ Produkten merken.

Folgende Produkte haben wir zur Unterstützung beim Abnehmen ins Leben gerufen:

Hast du Fragen oder suchst du eine Unterstützung?

Name
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Julia Polzer

Co-Founder der Healthdoctors

Julia hat gemeinsam mit Dr. Martin die Healthdoctors für dich ins Leben gerufen. Als „Creative Head“ kümmert sie sich um die Kommunikation nach außen und die Aufbereitung der Inhalte, sodass du bestens mit Infos versorgt wirst!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner