So gelingt es mit den guten Vorsätzen!

Wow, so schnell verging also das letzte Jahr! Und ehe du dich versiehst, findest du dich am Silvesterabend wieder mit neuen Jahresvorsätzen, die auf den ersten Blick nach echt viel Arbeit aussehen! Kommt dir bekannt vor? Was hältst du davon, wenn du dieses Jahr deinen Weg gemeinsam mit uns gehst und wir dich dabei unterstützen, gesünder, agiler, glücklicher und bewusster zu leben?! Wir haben hier ein paar Tipps, damit dein Vorhaben für dieses Jahr gelingt!

Am besten nimmst du dir ein Tagebuch oder einen persönlichen Block und Stift zur Hand, es ist nämlich wichtig, dass du einige Punkte für dich notierst, damit du sie später auch visualisieren kannst!

Das solltest du wissen

Das hier soll nicht die hundertste Anleitung sein, wie du dir Vorsätze fürs neue Jahr machst. Nein! Wenn du den Weg gemeinsam mit uns gehst und dir unsere Tipps zu Herzen nimmst, kann das, vorausgesetzt du willst es auch wirklich, dein Leben verändern.

Jetzt mal ehrlich: ein gesundes Leben kann so einfach sein, wenn wir Schritt für Schritt den Weg gehen und auf Wiederholungen setzen! Denn dann wird auch etwas zur Gewohnheit und wir möchten es gar nicht mehr in unserem Leben missen. Bis dahin aber heißt es durchhalten – man sagt es braucht 60 Tage (also 60 Wiederholungen), damit unser Körper und Geist verstehen, dass eine gewisse Aktivität oder Routine jetzt quasi zu unserem Leben dazugehört!

Wir sind die Summe unserer Gewohnheiten

Eins kannst du uns glauben – nichts passiert von jetzt auf gleich. Du kannst z.B. deine Essgewohnheiten nicht über Nacht verändern, nicht sofort mit 1h Training starten oder in einem Blitzkurs lernen, positiv zu denken. Das alles braucht Zeit! Wichtig ist, dass du Routinen und Rituale für dich in deinen Alltag integrierst, die dir dabei helfen, deine Vorhaben Tag für Tag umzusetzen.

Es sind die täglichen kleinen Schritte, die dich an dein Ziel bringen! Je nachdem mit welchem Bereich du zuerst starten möchtest – plane dir fixe Aktivitäten jeden Tag ein, schreibe es in deinen Kalender so als wäre es ein Termin. So kannst du sicher gehen, dass nicht wieder etwas dazwischenkommt.

TIPP: Falls du mit „Gewohnheiten etablieren“ noch nicht so vertraut bist, macht das gar nichts! Dieser Artikel hier über Routinen und Rituale wird dir helfen, mehr in das Thema einzutauchen.

Veränderung beginnt im Kopf

Bevor du wieder damit anfängst, dir irgendwelche Dinge vorzunehmen, von denen du glaubst, sie wären wichtig für dich – frag dich zuerst mal „Was will ich? Was ist mein WARUM?“. Denn mit den Vorsätzen ist es so – wenn sie nicht „deine“ sind, dann wird es schwierig für dich, sie durchzuhalten! Und das frustriert. Deine Vorsätze für das neue Jahr solltest du dir gut überlegen!

Schreib sie nicht zwischen Tür und Angel fest, denke wirklich drüber nach und stell dir vor, wie es ist oder wie es sich anfühlt, wenn du gewisse Bereiche in deinem Leben zum Positiven veränderst. Du brauchst Klarheit zum Start und eine gute Strategie bzw. einen guten Plan, den du Schritt für Schritt gehst. Nur so kannst du sicher sein, deine „alten“ Gewohnheiten zu überwinden oder Glaubenssätze, die dir nicht mehr dienen, über Bord zu werfen!

Der Weg ist das Ziel - gehe Schritt für Schritt

Wir können es gar nicht oft genug sagen – du kannst nicht alles auf einmal schaffen. Du kannst nicht alle Lebensbereiche auf einmal verändern und du kannst auch nicht alle deine Gewohnheit auf einmal umstellen. Deshalb: gehe deinen „neuen“ Weg Schritt für Schritt und wenn du Hilfe benötigst, sind unsere Ärzte, Therapeuten und Coaches gerne für dich da!

Wir haben weiter unten hier in diesem Artikel einen sehr guten Plan für dich, wie du dir zuerst deine Ziele setzen und dann erfolgreich losstarten kannst!

TIPP: setze dir kleine Ziele und feiere deine Erfolge! Belohne dich, wenn du etwas geschafft hast und somit wieder einen Schritt vorangekommen bist. Das motiviert dranzubleiben und führt dir deinen Fortschritt immer wieder vor Augen. Wir Menschen tendieren nämlich sehr oft dazu, das Augenmerk darauf zu legen, was wir noch nicht geschafft haben.

Vergleiche dich nicht mit anderen

Weißt du warum? Das bringt dich in eine Stress-Situation. Egal was es ist - Körper oder Mindset, schau auf dich und nicht die anderen. Denn jeder von uns ist einzigartig, hat individuelle Bedürfnisse und steht an einem anderen Punkt im Leben.

Unser Tipp: nichts ist gut oder schlecht. Erst durch die Bewertung der Dinge, Situationen und Gegebenheiten, werden sie entweder positiv oder negativ behaftet sein. Fokussiere dich am besten auf die positiven Dinge in deinem Leben (das kann man lernen!).

Insbesondere Social Media eröffnet uns eine riesige Welt an Möglichkeiten und bringt uns zu Themen und an Orte, die wir womöglich ohne diese Plattformen "verpassen" würden. Dennoch ist es auch schon ein Fluch geworden - Menschen tendieren dazu vermehrt auf andere zu schauen. Lass es einfach sein. Konzentriere dich auf deinen Weg, deinen Plan und deine ganz persönliche Erfolgsgeschichte! Du wirst sehn, das bringt dich am weitesten voran.

Wie du es schaffst, positiv zu denken? Schau hier bei diesem Artikel über die Kunst des konstruktiven Denkens vorbei »

Bevor du startest: Evaluiere deinen Ist-Stand

Damit du weißt, wo du in den jeweiligen Lebensbereichen gerade stehst (also wie du selbst deinen Ist-Stand bewertest), solltest du dir deine Einschätzung aufschreiben.

Lebensbereiche sind z.B.:

  • Gesundheit & Vitalität
  • Partnerschaft, Beziehungen, Familie
  • Produktivität
  • Lebensstil
  • Karriere

Damit diese Übung einfach für dich wird, haben wir hier eine tolle Methodik, an der du dich orientieren kannst: Das Level-10-Lebensdiagramm»

So gehst du los

Führe dir vor Augen, wo du gerade stehst, was du dir wünscht, warum du es dir wünscht und was deine Ziele sind.

Hier ein kleiner Leitfaden, dem du folgen kannst:

1. Nimm dir Zeit für dich, setz dich gemütlich in deine Lieblingsecke mit Notizbuch/Block und Stift. Du brauchst dabei Ruhe!

2. Stell dir folgende Fragen und schreib dir deine Antworten auf, so kannst du sie immer wieder nachlesen!

  • Wofür möchte ich mir mehr Zeit nehmen und wofür möchte ich weniger Zeit aufwenden?
  • Was möchte ich Neues ausprobieren?
  • Welche Gewohnheiten will ich mir aneignen und welche möchte ich ablegen?
  • Wie geht es mir körperlich und wie geht es mir mental? Was will ich für meine physische & psychische Gesundheit tun?
  • Wofür bin ich dankbar?
  • Was sind meine drei größten Ziele für das neue Jahr? Liste diese pro Lebensbereich, den du verbessern möchtest, auf. Sei dabei sehr klar in der Formulierung und beschreibe das Ziel so genau wie möglich. Wichtig: füge jedem Ziel auch dein persönliches WARUM hinzu. WARUM möchtest du dieses Ziel erreichen?

3. Und zuletzt: es braucht einen „Schnitt“ - ein Datum, an dem du losstartest und die neue „Ära“ einläutest – schreibe dir auch dieses auf.

Wenn du Hilfe brauchst...

… sind wir als Healthdoctors für dich da! Wenn du dich entschieden hast, in deinem Leben etwas zu verändern, unterstützt dich unser Team sehr gerne dabei! Je nachdem, welchen deiner Lebensbereiche du in den Fokus rückst, stehen wir mit umfassender Expertise zur Seite.

  • Du möchtest deinen Fokus auf gesunde Ernährung legen? Cholesterin, Diabetes II, Übergewicht oder generell schlechte Blutwerte sollen der Vergangenheit angehören? Dann melde dich bei unseren Ernährungswissenschafterinnen Dr. Petra Stuparits (sie ist auch Sportwissenschafterin) & Mag. Maria-Christine Schweighofer (sie ist auch Diätologin).
  • Du willst der Kapitän deines Lebens sein und merkst, dass da noch mehr in dir schlummert, das geweckt werden will? Dann kann dir Teamentwickler und Führungskräftecoach Christoph Ungerböck weiterhelfen.
  • Mehr Achtsamkeit und Fokus auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben? Mehr in-dich-reinspüren? Dabei hilft dir Achtsamkeits- und Meditationscoach sowie Yogatrainerin Theresa Vecsey.
  • Du merkst, dass es da ein paar Blockaden in deinem Unterbewusstsein gibt, die dich daran hindern, ein glückliches Leben zu führen? Dann kann dir Hypnosecoach & Schreibtherapeutin Mag. Ursula Neubauer weiterhelfen.
  • Mehr Bewegung in deinem Leben? Ein individueller Trainingsplan und laufende Updates auf Basis deines Fortschritts, sodass du stetig wachsen kannst? Perfekt! Das bekommst du bei unseren Personal Coaches Jana Glanninger & Peter Rommer.
  • Wenn Rückengesundheit und ein agiler Bewegungsapparat dein Ziel für das neue Jahr sind, bist du bestens bei unseren Physiotherapeuten Klaus Reinelt & Thomas Graf aufgehoben. Und ja, du kannst auch schon mit Physiotherapie starten, bevor die Schmerzen unerträglich werden.

Hast du Fragen oder möchtest ein kostenfreies Erstgespräch buchen?

Ihr Name