Theresa Vecsey

Theresa Vecsey

Theresa – ausgeglichen, achtsam und tiefsinnig. Von ihr lernt man nicht zuletzt aufgrund ihrer eigenen Ruhe, wie man einen wertschätzenden Umgang mit sich selbst und der Umwelt pflegt. Denn: wer sich selbst liebt, kann auch anderen Liebe schenken. Finden auch Sie Ihre innere Mitte!

Mit einer „Werkzeugkiste“ voll an Tipps, Übungen und Methoden, hilft Ihnen Theresa herauszufinden, wo der „Schuh drückt“. Dabei stehen Körper und Geist gleichermaßen im Fokus! Durch Meditations-, Atem- und Achtsamkeitsmethoden schaffen sie gemeinsam Rituale & Routinen die Sie Schritt für Schritt zu einem besseren Lebensgefühl führen und Ihnen helfen, sich selbst und die Menschen um sich herum besser zu verstehen.

  • Theresa Vecsey ist Yoga Therapeutin (IAYT) mit über 900 Yoga-Ausbildungsstunden, die Ausbildung hat sie in Ottawa, Kanada an der „School of Embodied Yoga Therapy" absolviert. Ebenso ist sie zertifizierte Instruktorin für die Wim Hof Methode und ausgebildete Achtsamkeits- und Meditationstrainerin. An der Universität Wien studierte Theresa Psychologie und Germanistik.

  • Theresa Vecsey

    Tipps

    Dankbarkeit

    Manchmal kommt es vor, dass wir den Fokus auf alles lenken, was nicht so gut läuft. Schaffen Sie doch mal bewusst Momente der Dankbarkeit. Spüren Sie mal so richtig die Freude am Leben.

    Das Spiel kann man auch mit den Kindern oder dem Partner spielen - jeder sagt abwechselnd eine Sache, bis einem nichts mehr einfällt. Wer regelmäßig übt, wird mehr Dankbarkeit verspüren.

    Shake it off!

    Springen, tanzen, schütteln sind super effektive Mittel um wieder ins Tun zu kommen und Dinge loszulassen. Also egal ob man sich gerade müde, wütend, traurig, genervt oder erschlagen fühlt.

    Ein guter Song in die Kopfhörer (am besten 120 BPM, Studien zeigen, dass diese Geschwindigkeit für das menschliche Gehirn am Besten funktioniert) und bewegen. Egal wie!

    Alle Gefühle zulassen

    Wir kategorisieren unsere Gefühle & Gedanken gerne in positiv und negativ und wenn etwas erst einmal in der zweiten Kategorie gelandet ist, dann wird es unterdrückt, weggeschoben und versteckt.

    Was, wenn wir alle Gefühle gleich zulassen würden. Einfach mal aus vollem Herzen traurig oder wütend sein könnten. Wenn wir sie nämlich annehmen und uns erlauben sie so richtig zu fühlen, dann bewegen sie sich auch weiter.

    Klo- oder Ampelmeditation

    Wenn es um Achtsamkeit und Meditation geht, sagen die meisten Menschen, dass es schwierig für sie ist Zeit und Raum dafür zu finden. Aber: Jeder hat gewisse “Stehzeiten” in seinem Alltag.

    Verzichten Sie aufs Handy - zum Beispiel am Klo oder in der Warteschlange an der Kassa. Stattdessen nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit um Ihren Körper und Ihre Atmung zu spüren.

    Die Wim Hof Methode - Atmung, Mindset, Kälte

    Die Wim Hof Methode ist einer der effizientesten Weg Körper und Psyche resistenter, widerstandsfähiger und fitter zu machen. Sie wurde von dem Niederländer Wim Hof entwickelt und besteht aus drei Säulen: Atmung, Mindset und Kältetraining.

    Als zertifizierte Wim Hof Instruktorin bietet Theresa eine Einführung in die Methode als Workshops für Teams, Großgruppen aber auch Einzelpersonen an. Je nach Setting ermöglicht das Erlernen der Methode den eigenen Körper und seine Reaktionen besser kennenzulernen und ein wertvolles Tool zu erhalten, mit dem das Immunsystem unterstützt und die Stressresistenz gestärkt werden kann.

    Im Team oder in der Gruppe ist das Erlernen der Wim Hof Methode nicht nur für jeden Einzelnen ein spannendes Erlebnis, sondern stärkt auch den Zusammenhalt und bietet die Möglichkeit gemeinsam zu wachsen.

    Sie möchten mehr erfahren oder herausfinden, ob die Wim Hof Methode ein geeignetes Tool für Sie oder auch Ihr Team ist?

    Jetzt kostenfreies Erstgespräch buchen

    Der yogatherapeutische Ansatz von Theresa Vecsey

    Theresa war immer schon jemand, der nach Möglichkeiten gesucht hat sich selbst und andere besser zu verstehen. Durch den abwechslungsreichen Ausbildungsweg und viele verschiedene Einflüsse und Perspektiven hat sie für sich selbst eine Werkzeugkiste entwickelt, die ihr dabei hilft durchs tägliche Leben mit all seinen “Ups and Downs” zu navigieren. Aus diesem Selbstfindungsprozess heraus, hat sich auch das Bedürfnis entwickelt anderen dabei zu helfen das gleiche zu tun.

    Das besondere an diesem Ansatz ist, dass dabei nicht sie selbst die Expertin ist, sondern der Mensch der vor ihr steht! So starten Sie gemeinsam auf eine Reise um sich selbst besser kennenzulernen und um herauszufinden, was funktioniert und was eben nicht. Theresa bietet dafür einen sicheren Rahmen und einen Raum in dem Sie all das zulassen können, dass sonst vielleicht oft versteckt bleibt, oder nicht gesagt werden darf.

    Die Idee dahinter ist es das Leben in vollen Zügen zu genießen, das Positive, das Negative, alle Gefühle fühlen zu dürfen.

    "Aber Meditation ist nichts für mich..."

    Haben Sie das auch schon mal gesagt? Achtsamkeit, Atmung und Bewegung passt in jedes Leben und funktioniert auf die eine oder andere Art für jeden.

    Wenn Sie sich jetzt denken: “Aber ich hab schon mal probiert zu meditieren, und das hat gar nicht funktioniert.” Dann ist vielleicht genau das der Grund warum Sie mit Theresa zusammen arbeiten sollten. Gemeinsam mit ihr suchen Sie nach Möglichkeiten, starten Experimente und erforschen, was es zu finden gibt. Für den einen funktioniert der Einstieg durch die Bewegung, für die andere durch die Atmung und für wieder andere startet die Reise im Kopf, bei den eigenen Gedanken.

    Sind Sie bereit Veränderung in Ihrem Leben herbeizuführen?

    Für wen ist der yogatherapeutische Ansatz geeignet?

    Im Grunde kann ein yogatherapeutischer Ansatz bei jeder Art von Krankheit, Verstimmung oder Unzufriedenheit hilfreich sein. Er ist dabei keineswegs ein Ersatz für den schulmedizinischen Zugang, sondern beginnt viel mehr dort, wo der Wirkungsbereich von diesem aufhört.

    Während Sie mit Theresa auch über Diagnose und Verletzung sprechen, schaut sie gemeinsam mit Ihnen noch genauer hin. Was lösen diese bei Ihnen aus und wie fühlen sie sich in Ihrem Körper an? Sie üben sanft und mit viel Verständnis um Tools zu finden, die Ihnen eine Stütze im Alltag sind.

    Ob das für Sie bedeutet, dass Sie weniger mit Ihren chronischen Schmerzen konfrontiert sind, besser mit stressigen Situationen umgehen können, oder einfach mit mehr Leichtigkeit durchs Leben gehen, hängt dabei ganz davon ab, was für Sie relevant ist.

    Theresa startet mit Ihnen genau dort, wo Sie gerade sind. Wenn das bei Ihnen bedeutet, dass Sie eigentlich gar kein Problem haben, und Sie sich trotzdem nicht gut fühlen, dann beginnt sie mit Ihnen genau dort.

    Termin vereinbaren